sf-logo-kl

Schloss Moritzburg

 

 

Hoch & Runter

 

 

Unter dem Titel

"Hoch & Runter"

lädt der Verein der Freunde des Museums Schloss Moritzburg zu einer etwas andere Abendführung durch das Schloss Moritzburg

Spannende 120 Minuten erleben und 4500 Schritte lustwandeln hinter dicken alten Mauern. Während der Führung „Hoch und Runter“geht es Treppauf und Treppab. Sie erhalten Einblicke in die Baugeschichte der Moritzburger Schlossanlage. Entdecken Sie bei Kerzenschein die Romantik der alten Renaissancegewölbe. Bewundern Sie die Sandsteinarbeiten des 16. und 18. Jahrhunderts. Ach könnten die zahlreichen Figuren plaudern von den rauschenden Festen in Moritzburg. Die Feuerwehrtechnik aus dem Jahr 1903 wird Sie in Erstaunen versetzen. Wollten Sie schon immer einmal auf Schatzsuche gehen? Wer brachte uns die Moritzburger Himmelsteiche ein? Was verbindet einen Pfarrer mit den Sächsischen Postmeilensäulen? Diente eine Wäschemangel in der Schlosswäscherei einst zum Glätten von Bettlaken, Tischtüchern oder anderen Wäschestücke? Auch die Geschichte der Moritzburger Schlosskapelle werden Sie erfahren. Im Dachboden der Kapelle erwartet Sie ein Balkenwald. Das wahrscheinlich älteste erhaltene bronzene Glockenspiel in Sachsen beherbergt der Turm in der Moritzburger Schlosskapelle. Eine riesige Stahlkonstruktion trägt seit dem ersten Drittel des 20. Jh. die Dächer der Barockanlage, als hätte sich das Blaue Wunder im Schloss verirrt. Einen der vier imposanten Rundtürme werden Sie bis unter die Dachhaube besteigen. Aus luftiger Höhe über kommt Sie die Lust auf Wald, Wasser und Wild. Es sei versprochen, dass Sie bald wieder in Moritzburg weilen und auf Wanderschaft gehen. Einblicke in die Lebensgeschichten der Wettiner, die die Moritzburger Anlage gestalten ließen und mit prägten, werden erzählt. Die Ess- und Trinkgewohnheiten während der höfischen Lustbarkeiten lässt uns ein Pfützel auf die Zunge zaubern. Auch die Königliche Schlossküche werden Sie erleben. Seid dem Winter 1972/73 wurde aus dem Jagd- und Lustschloss August des Starken ein Märchenschloss. Ob die drei Zauberhaselnüsse hier in Moritzburg zu finden sind, können sie von November bis Februar in der Märchenausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ erkunden. Als Abschluss der Führung erwartet Sie, ein rustikaler Abendschmaus und ein Gläschen Wein zum Anstoßen. In der Hoffnung Sie neugierig gestimmt zu haben, freuen wir uns auf Ihr Kommen.

Bitte ziehen Sie sich warm an und haben eine Taschenlampe dabei, damit Sie in verborgene und verstaubte Winkel schauen können.

Termine 2016:

Samstag, 16. April 2016, Beginn: 17.00 Uhr, Ende ca. 20.00 Uhr
- bereits ausverkauft -

Samstag, 11. Juni 2016, Beginn: 17.00 Uhr, Ende ca. 20.00 Uhr
                
Samstag, 03. September 2016, Beginn 17.00 Uhr, Ende ca. 20.00 Uhr
        
Samstag, 08. Oktober 2016, Beginn 17.00 Uhr, Ende ca. 20.00 Uhr

Samstag, 22. Oktober 2016, Beginn 17.00 Uhr, Ende ca. 20.00 Uhr
        
Preis:
15 EURO p. Person

Kartenreservierungen/Anmeldung/Infos:
weitere Informationen zur Kartenbestellung finden Sie hier.

Zweck:
Der Erlös kommt dem Museum Schloss Moritzburg zugute.

HR_1_182

HR_2_182

HR_3_182

HR_4_183

Spendenkonto:
Sparkasse Meißen
IBAN: DE95 8505 5000 3000 0171 85
BIC: SOLADES1MEI

HR_5_182